FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Das Freiwillige Soziale Jahr
    "freiwilliges soziales Jahr. 1. Begriff: ganztätige
    pflegerische, erzieherische oder hauswirtschaftliche Hilfstätigkeit in
    Einrichtungen der Jugendhilfe oder Gesundheitshilfe, v.a. in
    Krankenanstalten, Altersheimen, Kinderheimen u.a.


    2. Rechtsgrundlage:
    Bis zum 31. Juli 2007 galt das Gesetz zur Förderung eines freiwilligen
    sozialen Jahres vom 15.7.2002 (BGBl. I 2596) m.spät.Änd. Die Regelungen
    wurden mit den Regelungen des Gesetzes über ein freiwilliges
    ökologisches Jahr zum 1. Juni 2008 im Gesetz zur Förderung von
    Jugendfreiwilligendiensten vom 16.5.2008 (BGBl I 2008, 842)
    m.spät.Änd.(Jugendfreiwilligendienstegesetz) zusammengefasst.


    3. Das soziale Jahr soll zwischen der Vollendung des 17. und 27. Lebensjahres
    bis zur Dauer von zwölf zusammenhängenden Monaten geleistet werden;
    Helfer und Helferinnen müssen sich mind. für sechs Monate verpflichten.
    In Ausnahmefällen kann das soziale Jahr schon nach Vollendung des 16.
    Lebensjahres geleistet werden.


    4. Vergütung: Den Helfern
    und Helferinnen dürfen nur Unterkunft, Verpflegung, Arbeitskleidung und
    ein angemessenes Taschengeld gewährt sowie Aufwendungen für Beiträge
    zum Zweck der Höherversicherung ersetzt werden.


    5. Steuerliche Vergünstigungen werden den Eltern unter diesen Voraussetzungen gewährt ähnlich wie für Kinder, die sich in Berufsausbildung befinden (Berufsausbildungskosten, Kinderfreibetrag)." (Prof Dr. Becker, Joachim: soziales Jahr, URL: wirtschaftslexikon.gabler.de/A…183/soziales-jahr-v9.html Zugriff am 18.12.2016)

    1,812 times viewed